Forum Bürgerstadt Leipzig || Navigation überspringen

Standard-Navigation:

 


Inhalt der Seite || nach oben springen || Zur Startseite

AK Naturkundemuseum


Die Zukunft des 1912 ursprünglich durch Bürger der Stadt gegründeten Naturkundemuseums ist den Leipziger Bürgerinnen und Bürgern wichtig. Als im Jahr 2010 konkrete Pläne des Kulturamtes publik wurden, diese städtische Einrichtung aus Gründen der Kostenersparnis ab 2011 dauerhaft zu schließen, löste dies spontan Widerspruch und Protest bei der Leipziger Bevölkerung aus, wie auch ein starkes Medieninteresse. Der Arbeitskreis Naturkundemuseum (AK NKM) gründete sich im November 2010, um allen an der Erhaltung und zukünftigen Neugestaltung des Museums interessierten Leipzigern und Leipzigerinnen eine geeignete, überparteiliche Plattform zur Bürgerbeteiligung und Bündelung ihres freiwilligen Engagements zu bieten.

Primäres Ziel der Aktivitäten dieses Arbeitskreises ist es, dazu beizutragen, dass die Erhaltung und Zugänglichkeit des Naturkundemuseums als öffentliche Kultur- und Bildungsstätte langfristig gesichert werden kann. Im Verlauf des Jahres 2011 wurde dazu nach sorgfältiger Analyse der gegenwärtigen Situation ein Konzeptentwurf für die inhaltliche Neugestaltung des Naturkundemuseums erarbeitet. Dieser wurde im August 2011 in der Volkshochschule Leipzig im Beisein des Kulturbürgermeisters, Herrn Faber, öffentlich vorgestellt und anschließend diskutiert (Folien des Vortrages als PDF verfügbar unter http://www.leipzig-netz.de/index.php5/FBL.NKM).

Zur Weiterentwicklung dieses Konzeptes wird im Jahr 2012 eine Umfrage an Leipziger Schulen durchgeführt, denn Schulklassen stellen mit einem Anteil von ca. 40% neben Familien die größte Gruppe der Museumsbesucher dar. Es ist ein weiteres Ziel des Arbeitskreises, möglichst viele Anregungen und Ideen seitens der Bürgerschaft zu sammeln, um sie in die Gestaltungskonzeption für ein spannendes, zukunftsträchtiges Naturkundemuseum mit einfließen zu lassen.

Ansprechpartner des Arbeitskreises:
Walter Rensch und Astrid Forster
E-Mail: astrid.forster[at]gmx.net

Autoren dieses Textes:
Astrid Forster & Marion Hoffmann
 


Ehrenamt - engagiert in Leipzig
 


Seitenende || nach oben springen || Zur Startseite